Kleine Sternenreise (- zweiter Versuch) am 27.01. 2018

Achtung!

Aufgrund der aktuellen Gefahrenlage in den Wäldern nach Sturm Friederike muss die Wanderung leider auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Sobald die Wälder wieder gefahrlos begangen werden können wird ein Ersatztermin bekanntgegeben!

 

Leider war im Dezember die Anmeldezahl sehr gering. Da ich eine Menge Arbeit in die Stationen gesteckt habe, starten wir am 27.01. einen weiteren Versuch – ich schiebe das geringe Interesse im Dezember mal auf den Termin kurz vor Weihnachten… So haben die, die es beim letzten Mal verpasst haben noch einmal die Chance.

 

Wie zu erwarten starten wir auch dieses Mal auf dem Wanderparkplatz im Vormholzer Wald und machen von dort aus eine etwa 6,5 Kilometer lange Runde, die sowohl das Muttental als auch die Burgruine Hardenstein einschließt.

 

der erste Reflektor der Runde

solchen Lichtpunkten gilt es zu folgen…

 

Die Wanderung wird nochmals bei uns in der Einrichtung aushängen und es wird folglich eine Aktion, die sich vor allem an Familien mit Kindern richtet. An diesem Termin sind wir zwar näher an Vollmond als am Neumond, trotzdem gehen wir die Tour mit Taschenlampen, da sie zum Finden des “Sternenpfades” nötig sind. Wir haben wieder einmal gemerkt, dass sich für diesen Zweck bei den Kindern Stirnlampen am besten eignen, da sich so die Reflektoren am besten finden lassen.

 

Trotz Ausbesserung der Wege mussten wir im Dezember feststellen, dass die Wege nach Regen anfangs ziemlich matschig sind. Deshalb sollte jeder Teilnehmer festes, wasserdichtes Schuhwerk tragen.

 

Um die Übersicht über die Teilnehmerzahl zu behalten ist eine Teilnahme wieder nur nach Anmeldung bis Donnerstag 25.01. 2018 möglich.

 

Da die Anmeldezahlen im Dezember so gering waren, behalte ich mir vor, die Wanderung aufgrund von Teilnehmermangel spätestens am Freitag (26.01.) hier über die Homepage oder per Mail abzusagen. Ich muss die Wanderung jedes Mal vorher komplett gehen und die Stationen im Wald aushängen – das lohnt sich erst ab einer gewissen Teilnehmerzahl!

 

Bitte benutzt zur Anmeldung das untenstehende Formular (Das Passwort lautet: “Nacht” und dient nur dem Spamschutz). Ihr erhaltet eine automatische Bestätigung per Mail falls Ihr eine Email-Adresse angebt (dazu ist aber keiner verpflichtet!). Anmeldungen auf anderem Weg (persönlich zum Beispiel) sind natürlich auch möglich. Alle Anmeldungen sollten bis spätestens Donnerstagabend (25.01. 2018) bei mir eingegangen sein, für spätere Anmeldungen kann ich keine Teilnahme garantieren.

 

Ich freue mich schon auf die Tour und bin schon gespannt auf die Resonanz!

Euer Dennis

 

Alles nochmal in Kürze:

Start: Samstag, den 27.01.2018 um 19:00 Uhr am Wanderparkplatz im Vormholzer Wald

Länge: ca. 6,5 Kilometer bis etwa 22:00 Uhr

Sonstiges: eher langsameres Tempo und Stationen mit kurzen Aufgaben

Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos, allerdings freue ich mich wie immer über eine kleine Spende, falls Euch die Runde gefallen hat

 

 

Keine Anmeldung möglich, da noch kein Ausweistermin feststeht!

 

Anfahrt:

 

 

 

Tags:
Kategorie:

Mittwinterwanderung: “kleine Sternenreise” am 16.12. 2017

Die Mittwinterwanderung ist seit einigen Jahren (in der Zeit um den 21. Dezember herum) fester Bestandteil unseres Wanderjahres.  Die Art der Wanderung richtet sich immer ein wenig nach der Mondphase am Termin und nach der Art der Teilnehmer (Familien oder reine Erwachsenengruppe).

Wir sind die Strecke nahe Vollmond schon komplett ohne Taschenlampen gegangen, oder haben sie zu Neumond mit einer kleinen Schatzsuche verbunden, die nur mit Taschenlampen zu bestehen war.

 

Was alle Wanderungen verbindet ist der Ort. Wir starten auf dem Wanderparkplatz im Vormholzer Wald und machen von dort aus eine etwa 6,5 Kilometer lange Runde, die sowohl das Muttental als auch die Burgruine Hardenstein einschließt.

 

der erste Reflektor der Runde

solchen Lichtpunkten gilt es zu folgen…

Da ich in diesem Jahr die Wanderung auch wieder bei uns in der Einrichtung aushänge, nehme ich bei der Planung Rücksicht auf die jüngeren Teilnehmer. In diesem Jahr findet die Wanderung wieder nahe Neumond statt, weswegen wir einige Taschenlampen benötigen. Die Runde wird aufgelockert durch das “Wegsuchen”, dass die Kinder erledigen. Zwischendurch wird es zusätzlich etwa 10 kleine Knobelstationen und am Ende eine kleine Überraschung geben. Inspiriert durch den Neumond und die Dunkelheit dieser Nacht werden die Aufgaben thematisch etwas mit dem Sternenhimmel zu tun haben.

 

Auch wenn die Wege im letzten Jahr durch die Stadt etwas verbessert  (trockengelegt) wurden kann es auf der Strecke teilweise matschig sein. Deshalb sollte jeder Teilnehmer festes, wasserdichtes Schuhwerk tragen.

 

Um die Übersicht über die Teilnehmerzahl zu behalten ist eine Teilnahme dieses mal wieder nur nach Anmeldung möglich. Bei zu großer Anmeldezahl gibt es ggf. noch einen zweiten Termin am Freitag oder Sonntag (ist aber eher unwahrscheinlich).

 

Bitte benutzt zur Anmeldung das untenstehende Formular (Das Passwort lautet: “Nacht” und dient nur dem Spamschutz). Ihr erhaltet eine automatische Bestätigung per Mail falls Ihr eine Email-Adresse angebt (dazu ist aber keiner verpflichtet!). Anmeldungen auf anderem Weg (persönlich zum Beispiel) sind natürlich auch möglich. Alle Anmeldungen sollten bis spätestens Donnerstagabend (14.12. 2017) bei mir eingegangen sein, für spätere Anmeldungen kann ich keine Teilnahme garantieren.

 

 

Alles nochmal in Kürze:

Start: Samstag, den 16.12. 2017 um 19:00 Uhr am Wanderparkplatz im Vormholzer Wald

Länge: ca. 6,5 Kilometer

Sonstiges: bei Kinderteilnahme langsameres Tempo und Stationen mit kurzen Aufgaben

 

 

 

 

Hier könnt ihr euch für die nächste Wanderung anmelden.
* indicates required field

 

 

Anfahrt:

 

 

 

Tags:
Kategorie:

Gemeinsame Mittsommernachtswanderung am 24.06. 2016

Im Moment habe ich leider so viel zu tun, dass ich nicht dazu komme, eine neue Wanderung auszuarbeiten. Was wir (meine Kollegin und ich) uns aber nicht nehmen lassen wollen, ist auch in diesem Jahr wieder eine Mittsommernachtswanderung zu machen. Mittsommer war gestern und die dazugehörige Wanderung wird am Freitag, den 24.06. stattfinden.

Nachdem wir letztes Jahr mangels Dunkelheit leider zum Schluss keine Glühwürmchen gesehen haben, werden wir dieses Jahr die Startzeit etwas nach hinten verlegen. Die Runde wird die gleiche durch Witten Buchholz sein, wie in den letzten zwei Jahren.

Deswegen hier noch mal alle Infos des letzten Jahres:

 

“WICHTIG: Was wir sehen hängt im hohen Maße davon ab, wie leise wir uns bewegen, unterhalten und wie viele Teilnehmer wir sind. Wichtig ist es also stiller zu sein als bei jeder anderen Wanderung. Sonst haben wir wenig Chancen überhaupt etwas zu sehen. Vielleicht sagen das alle Eltern vorher auch schon mal ihren Kindern. Gerade in dem Bereich wo die Dachse zu Hause sind reicht schon ein normal geführtes Gespräch um sie zu verscheuchen! Ganz zu schweigen von Rumschreien. Das verschreckt selbst das abgebrühteste Reh!

Nun noch zu den anderen Infos:

Eine Taschenlampe ist nicht nötig, da es zu dieser Jahreszeit kaum wirklich dunkel wird – letztes Jahr haben wir auch keine gebraucht. Sonnenuntergang ist erst um 21:52 Uhr (ist ja schließlich die kürzeste Nacht des Jahres) und auch danach ist es noch lange dämmrig. Für Notfälle habe ich aber auch zwei Lampen im Rucksack. Verpflegung muss jeder selber wissen – ich nehme nichts mit. An den Füßen sollte jeder festes Schuhwerk haben, da die Runde teilweise über unebenes Gelände geht und es, sollte es bis dahin ergiebig regnen, matschig sein kann. Wenn das Wetter nicht zu warm ist, ist eine lange Hose gut um Zecken abzuhalten (an einer Stelle müssen wir über eine Wiese). Ich lasse meinen Fotoapparat zu Hause, da es zum fotografieren schnell zu dunkel werden wird. Eher lohnt sich ein Fernglas. Das war auch schon alles!”

Ich hoffe, dass wir dieses Mal wieder etwas mehr sehen als im letzten Jahr, aber das lässt sich leider nicht vorhersagen… Ich freue mich jedenfalls schon darauf!

Start: 20:45 Uhr an der Buchholzer Grundschule (Buchholzer Str. 37, 58456 Witten). Dort kann man am besten gegenüber entlang der Straße “Am Friedhof” parken.

Länge: etwa 7 Kilometer, ich rechne mit einer Rückkehr bis etwa 23 Uhr (das richtet sich aber in hohem Maße danach, was wir unterwegs sehen)

 

Anfahrt:

 

 

Tags:
Kategorie: